Über uns

40 Jahre III. Kompanie.

 

Liebe Schützenschwestern, Schützenbrüder, werte Gäste.

 

Als älteste Kompanie im Bürgerschützen – und Heimatverein Harsewinkel von 1845 e.V. feiern wir in diesem Jahr unseren 40. Geburtstag. Grund genug, einmal Rückschau zu halten auf die 40-jährige Geschichte der ,, DRITTEN ’’ .

 

Am Schützenfestsonntag 1975 beim Festwirt Tonius Poppenborg fing alles an. Mittags beim Antreten ergriffen Heinz-Egon Fuchs und Paul Ahlke die Initiative und riefen die dritte Kompanie ins Leben. Etwa 18-20, noch mit Krückstöcken bewaffnete Schützenbrüder, die als dritte Gruppe hinter dem Vorstand und der Ehrengarde marschierten, schlossen sich spontan der neuen Kompanie an. Deshalb nannte sich die erste Kompanie im BSV auch ,, III. Kompanie ’’ . Doch nicht nur die Lust auf etwas Neues war der Grund für diesen Schritt. Eingefahrene Strukturen im Verein, die geringer werdende Beteiligung der Bevölkerung und die ,, Machtbefugnisse der Oberen ’’ forderten den Protest vieler Schützenbrüder heraus.

 

Weitere Gründungsmitglieder waren : Bernhard Bernzen, Walter Bockholt, Clemens Claas, Reinhard Fischer, Gerhard Heitmann, Bruno Kleine, Alfred Leege, Eduard Müscher, Benno Richter, Wilhelm Schillenkamp, Karl-Heinz Steffens Und Josef Zurbrüggen.

 

Am Anfang hatte es die III. Kompanie nicht leicht ein eigenständiges Kompanieleben zu entwickeln. Nicht jeder im damaligen Vorstand des BSV konnte für die Bildung neuer Gruppierungen gewonnen werden. Doch mit viel Einsatz jedes einzelnen Schützenbruders in der kleinen Truppe, entstand nach und nach eine gut geführte Kompanie, die den ,, Oberen ’’ so manche guten Ideen für das Vereinsleben lieferte.

 

Das die Worte ,, Schützengeist und Heimattreue ’’ keine leeren Worte sind, beweist die ,, Dritte ’’ seit 40 Jahren immer wieder. Die Liebe zu unserer Heimatstadt, Geselligkeit und Pflege des Brauchtums ist stets unser Anliegen gewesen. Viele Veranstaltungen bereicherten im Laufe der Jahre das Leben in der Kompanie. So findet z.B. jedes Jahr ein Biwak statt, auf dem der ,, Biwakkönig ’’ ermittelt wird.

 

Ein historisches Ereignis fand im Jahr 1980 statt. Mit finanzieller Unterstützung von Herbert Köllner bekam die III. Kompanie ihre eigene Standarte, die seitdem stolz bei jedem Ausmarsch mitgeführt wird. Im Jahre 1983 folgte dann ein weiterer Höhepunkt. Unser Kompanielied ,, Wir sind die dritte Kompanie …’’ , geschrieben und komponiert von Heinrich Lübbering, erlebte auf dem Schützenfest seine Uraufführung.

 

Aber auch eine Bank,die zum Verweilen von Fußgängern und

Radfahrern einlädt, kann die dritte Kompanie sein eigen nennen. Über viele Jahre hinweg wurde die Bank mit Tisch an der Ecke Hesselteicher Str. / Im Witten Sand von Ingrid und Johannes Vartmann gehegt und gepflegt. Seit kurzer Zeit ist die Instandhaltung der Bank in den Händen der Schützenbrüder Rafael Thüte,Tobias Rinklake, Ben Buhlmann, Alexander Meyer zu Wickern, Michael Wenner, Florian Hübner und Julian Austermann.

 

Natürlich benötigt eine  Kompanie auch ein Kompanielokal. Über Jahre hinweg war die dritte Kompanie in der Domgaststätte von Eberhard und Hedwig Brune beheimatet. Mit dem Jahresabschluss 2007 endete eine schöne Zeit. Seit Februar 2008 ist die Dritte in der Gaststätte ,, Vielfalt ’’ von Frank Brune zu Hause. Dort befindet sich auch der Schrank mit Standarte und etlichen Pokalen aus diversen Wettbewerben.

 

Bei aller Liebe zur Heimat blickt die ,, Dritte ’’ aber auch über den Tellerrand hinaus und ist ein gern gesehener Gast bei befreundeten Schützenvereinen. Seit nunmehr 37 Jahren pflegen wir freundschaftliche Kontakte zum Spielmannszug der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Clarholz-Heerde. Der Besuch in Heerde Ende August jeden Jahres ist schon eine liebgewordene Gewohnheit. Weiterhin sind wir freundschaftlich verbunden mit dem 1. Zug der 5. Kompanie, den ,, dei Danner ’’ – Schützen aus Lohne. Diese Freundschaft wurde durch unseren Schützenbruder Bruno Kleine 1989 ins Leben gerufen. Das dortige Schützenfest mit mehreren tausend Schützen, welches wir alle 4 Jahre besuchen, ist ein ganz besonderes Schützenerlebnis.

 

Und nun noch ein paar Personalien. Geführt wurde die III. Kompanie am Anfang von Paul Ahlke. Ihm folgten Heinz-Egon ( Männe ) Fuchs, Eduard ( Bübi ) Müscher, Karl Specht, Ewald Breitenstein, Dieter Austermann und seit 2010 Manfred Zumholte.

Als Spieß oder ,, Mutter der Kompanie ’’ waren tätig von 1976 – 2001 Paul Terlutter, von 2001 – 2009 Wilhelm Brinkrolf, von 2009 – 2013 Ludger Rötgers und seit 2013 versieht Bernd Schwarze dieses Amt.

 

Doch was wäre eine Kompanie ohne Könige in ihren Reihen. Folgende Könige und Kaiser stellte unsere Kompanie in den vergangenen Jahren:

 

1975 -  Bruno Kleine

 

1977 – Peter Paul Wulff

 

1982 -  Eberhard Brune

 

1983 – Paul Ahlke

 

1985 – Norbert Zurbrüggen

 

1986 – Prinzregent Eduard Müscher

 

1991 – Kaiser Bruno Kleine

 

1994 – Theo Hülsmann

 

1996 – Johanes Vartmann

 

2000 – Hans-Dieter Kordein

 

2005 – Erich Wensing ( Schatzmeister im BSV )

 

2011 – Dieter Austermann

 

2014 – Manfred Zumholte 

 

2014 – erstmalig den Jüngschützenkönig Dennis Schrader 

 

Zum Schluß dieses kleinen, geschichtlichen Überblickes bedanken wir uns bei allen, die sich für die III. Kompanie in den vergangenen 40 Jahren eingesetzt haben. Bei den ehemaligen Kompanieführern und Vorständen, bei jedem einzelnen Kompaniemitglied, bei den Ehepartnern und Partnern sowie bei allen Freunden und Gönnern der III. Kompanie.    

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BSV-3.Kompanie